Der Kredit – ein Denkanstoß

September 29, 2011 · Artikel drucken

Umworben werden die Kunden, die einen Kredit brauchen, mit allen Mitteln. Der Werbeslogan „Erfüllen Sie sich Ihre Träume jetzt – bezahlen Sie später“ kommt bei den Kunden nicht mehr so gut an, denn die Verbraucher sind heute wählerischer und wägen genau ab, ob ein Kredit notwendig ist.

Die Angebote der Geldwirtschaft sind vielfältig und manchmal auch nicht so leicht zu durchschauen. Die genauen Kosten für einen Kredit exakt auszurechnen, sollte nicht nur von dem Kreditinstitut vorgenommen werden, sondern man sollte genau nachrechnen und sämtliche Kosten die anfallen in den Effektivzins mit einbeziehen. Durch diesen Schritt, erhält man Transparenz und kann leichter verschiedene Angebote vergleichen. Ist man mit den komplizierten Rechenmodellen oder mit unüberschaubaren Gebühren überfordert, kann eine Verbraucherzentrale weiter helfen.

Nur wenn sämtliche Kosten mit einbezogen sind, erhält man einen exakten Überblick und kann die monatlichen Belastungen genau einkalkulieren. Auch die Kosten, die einen Kredit flankieren wie diverse Gebühren oder zum Beispiel der Abschluss einer Restschuldversicherung, sollten einkalkuliert und überwacht werden. Auch die Option zur vorzeitigen Kreditrückzahlung sollte offen stehen sowie Änderungsmöglichkeiten bei der Höhe der monatlichen Kreditrate. Kostenlose Sonderzahlungen sind beispielsweise beim Sofortkredit der Creditplus Bank möglich. Manche Kreditinstitute bieten bei Abschluss eines Kredites, das Aussetzten der Ratenzahlungen für vorher abgesprochene Zeiträume an. Dieser Aspekt ist besonders bei langen Laufzeiten wichtig, denn tritt eine unvorhersehbare Situation ein, die einen finanziellen Engpass bewirkt, hat man Handlungsspielraum.

Für den Kunden wichtige Vorteile sollten vor Vertragsabschluss ausgehandelt werden. Umsichtig bleiben und bei der Kreditsuche verschiedene Angebote einholen, online bei Kreditvergleichsportalen Informationen sondieren, das sollte der erste Schritt sein. Die monatlichen Kosten die durch einen Kredit verursacht werden, sollten in das Haushalts-Budget eingerechnet werden und erst danach kann die Entscheidung für einen Kredit erfolgen.

Dies ist nur ein Denkanstoß, der nicht alle Aspekte beinhaltet, was beim Abschluss eines Kredites zu beachten ist.

 .