Endlich auch möglich – der Online Kredit für Selbständige und Freiberufler

November 27, 2008 · Artikel drucken

Für Selbständige und Freiberufliche ergeben sich neue Möglichkeiten einen Online Kredit abzuschließen

Selbständige und Freiberufler hatten es bisher sehr schwer einen Online Kredit zu bekommen. In den meisten Fällen war allein der berufliche Status das sogenannte k.o. Kriterium. Der Grund dafür ist einfach zu erklären, denn Angestellte oder Arbeitnehmer brauchen nur ein regelmäßiges Einkommen nachzuweisen, bei dem das Gehalt den Kreditwunsch deckt. Mit der Vorlage der Gehaltsabrechnung ist das schnell passiert. Ist keine negative Schufaeintragung vorhanden, können die restlichen schriftlichen Formalitäten in der Regel unkompliziert und schnell abgewickelt werden.


Gründe zur Absage an Selbständige und Freiberufler bei einem Online Kredit

Anders als oben beschrieben ist es bei Selbständigen oder Freiberuflern. Meist ist es kompliziert oder nur schwer möglich ein regelmäßiges Einkommen vorzuweisen. Die Banken sehen einen zu großen Risikofaktor darin. Es ist schwieriger und auch zeitaufwendiger die Kreditwürdigkeit des Antragstellers einzuschätzen. Außerdem sind Kreditanwendungen standardisiert und schwerer der aktuellen Lage eines Selbständigen anzupassen.

CreditPlus Bank und Netbank

Doch das scheint sich momentan zu ändern. Banken wie CreditPlus Bank und die Netbank werben mit Slogans wie: “Kredit jetzt auch für Selbständige“ oder  „ein Privatkredit für Selbständige“. Es scheint als hätte ein Umdenken begonnen und die meist härter arbeitenden Selbständigen und Freiberufler, erhalten langsam den Status, der ihnen zusteht. Nämlich Achtung vor ihrem Berufsstand und die Anerkennung zu Eigenverantwortlichkeit.
Infos zum Kredit für Selbständige

Benötigte Unterlagen für einen Online Kredit

Wird online ein Kredit beantragt, so verlangen die Banken weiterhin umfangreichere Unterlagen für eine Kreditprüfung wie bei einem angestellten Antragssteller. Dies können betriebswirtschaftliche Abrechnungen, Einkommenssteuerbescheide, aktuelle Kontoauszüge, Gewinn- und Verlustrechnungen oder Bilanzen sein (je nach Bank). Hilfreich ist die Vorlage von Sicherheiten, das können Lebensversicherungen sein, Immobilien oder Bürgschaften. Auch sollte die selbständige Tätigkeit schon mehrere Jahre bestehen. Eine positive Schufaauskunft ist meist grundlegend.

Privatkredit – Geschäftskredit

In der Regel unterscheidet man auch bei einem Kredit für Selbständige und Freiberuflern zwischen dem Privatkredit und dem Geschäftskredit. Der Geschäftskredit dient dazu geschäftliche Investitionen zu tätigen. Der Privatkredit steht für private Anschaffungen des Selbständigen oder Freiberuflers, meist ist die Nutzung nicht eingeschränkt.

netbank Ratenkredit für Selbstständige
Netbank-Kredit-fuer-Selbstaendige-beantragen

Kosten für einen Kredit an Selbständige und Freiberufler

Ein Kredit für Selbständige unterscheidet sich von der Zusammensetzung der Kosten nicht von einem anderen Kredit. Nominalzinsen und Bearbeitungsgebühren ergeben den Effektivzinssatz. Daraus werden die Gesamtkosten eines Kredits errechnet. Der effektive Zinssatz wird normalerweise für die gesamte Kreditlaufzeit festgeschrieben, somit auch die monatlich zu zahlenden Raten.

Restschuldversicherung

Um eine eigene Sicherheit zu erlangen, kann man eine Restschuldversicherung abschließen. Die springt bei Todesfällen, Arbeitslosigkeit oder Krankheitsfall ein. Ist eine Versicherung dieser Art interessant, sollte man sich vorher genau erkundigen und abwägen ob das Preis/Leistungsverhältnis stimmt und die wichtigen Eckpunkte für eine persönliche Absicherung enthalten sind.

Immerhin wird derzeit von verschiedenen Banken ein Kredit für Selbständige und Freiberufler angeboten. Dennoch sollten die verschiedenen Angebote genau geprüft und verglichen werden..