Tagesgeld bei der Bank of Scotland

Oktober 13, 2011 · Artikel drucken

Die Bank of Scotland ist dem Einlagensicherungsfonds beigetreten, das bedeutet mehr  Sicherheit für Ihr Tagesgeld. Der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken geht über die gesetzliche Absicherung hinaus und dient dem Schutz von Kundengeldern privater Kreditinstitute. Die garantierte Summe für Einlagen inklusive Zinsen auf  Tages- und Festgeldkonten beträgt künftig 250.000 Euro bei der Bank of Scotland. Zusätzlich ist die Bank of Scotland Mitglied im staatlichen britischen Einlagensicherungsfonds FSCS. Einlagen privater Anleger sind bis zu 85.000 Britischen Pfund zu 100% abgesichert.

Aktion: Bei Eröffnung eines Tagesgeldkontos bis zum 25.11.2011 erhält man von der Bank of Scotland ein Startguthaben von 20,– Euro.

Jetzt Tagesgeldkonto der Bank of Scotland online eröffnen

Tagesgeld – Anlage bei der Bank of Scotland

Das Tagesgeld der Bank of Scotland ist als Anlage für kleinere und mittlere Geldbeträge zu attraktiven Konditionen bei täglicher Verfügbarkeit interessant.

 Die Vorteile: Tagesgeld der Bank of Scotland

  • Das Angebot für Tagesgeld enthält kein Kleingedrucktes bei der Bank of Scotland. Der Zinssatz ist interessant und aktuell abrufbar.
  • Die Kontoführung ist kostenlos.
  • Es ist keine Höhe für eine Mindesteinlage beim Tagesgeldkonto festgesetzt.
  • Der Zinssatz gilt ab dem ersten Euro und ist durchgängig auch bei hohen Beträgen, es ist keine Betragsstaffelung beim Tagesgeldkonto enthalten.
  • Das Guthaben ist täglich in unbegrenzter Höhe und ohne Zinsverlust bei der Bank of Scotland verfügbar.
  • Die Überwachung der Umsätze und Kontoauszüge ist in einem persönlichen Onlinebanking-Sicherheitsbereich für den Tagesgeldkonto-Inhaber abrufbar.
  • Bei Anlagebeträgen auf dem Tagesgeldkonto die über 500.000,00 Euro gehen, behält sich die Bank of Scotland die Vergabe eines abweichenden Zinssatzes vor. Das Tagesgeldkonto wird bei der Bank of Scotland immer als Einzelkonto geführt, das heißt, dass Gemeinschaftskonten nicht eröffnet werden können.

Tagesgeldkonto der Bank of Scotland eröffnen

Voraussetzungen zur Führung eines Tagesgeldkontos bei der Bank of Scotland

Als Voraussetzung zur Führung eines Tagesgeldkontos benötigt man ein Girokonto bei einer deutschen Bank. Dieses dient zur Nutzung als Referenzkonto sowie Auszahlungen des Tagesgeldes werden ausschließlich zugunsten dieses Kontos ausgeführt.

Einzahlungen auf das Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland können von jedem deutschen Girokonto getätigt werden. Zahlungen vom Ausland oder in das Ausland sind mit dem Tagesgeldkonto nicht möglich.

Weitere Informationen zum Tagesgeldkonto der Bank of Scotland

Seit über 300 Jahren Unternehmensgeschichte ist Vertrauen und Sicherheit bei der schottischen Bank of Scotland oberste Priorität. Diese publiziert, dass jeder Kunde, der seine Einlagen zurück erhalten wollte, diese auch zurück erhalten hat – ausnahmslos. So wird es wohl auch beim Tagesgeld zukünftig gehandhabt werden..